Miniaturlandschaft

mini1

Wir machten uns auf die Suche nach prägenden Wurzeln unserer Heimat. Die Geschichte der historischen Bergbaulandschaft um Schneeberg-Neustädtel wollten wir erkunden. Wir – das sind Mitarbeiter des CVJM Schneeberg-Neustädtel e.V. zusammen mit behinderten und nicht behinderten Kindern und Jugendlichen aus der Region. mini11Gemeinsam arbeiteten wir an einer großen Sache. Es sollte eine Modellanlage mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des traditionsreichen Bergbaureviers Schneeberg-Neustädtel entstehen und dabei gleichzeitig heimatgeschichtliches Wissen erforscht und vermittelt werden. Besonderes Augenmerk legten wir auf die Bedeutung des Wassers im Bergbau, die sogenannte „Wasserkunst“. Die Landschaft mit Fundgruben, Pulverturm, Halden und Wegen wurde auf einem ca. 180m² großen Gelände nachgestaltet, natürlich durfte auch der Filzteich nicht fehlen. Der Abbau von Silbererz in unserer Region geht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Später stand das Fördern von Kobalt im Vordergrund. Die wirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus für Schneeberg und Neustädtel reicht bis ins 20. Jahrhundert hinein. Wir gingen den Ursprüngen von Traditionen nach, um bergmännisches Brauchtum zu verstehen und zu pflegen.

Pochwerk – Original und Modell

Unsere „Bergbau-Heimat“ wurde im August 2009 auf dem Gelände des CVJM-Freizeitheimes, Fundgrube Gesellschaft eröffnet und kann in den Monaten Mai bis Oktober besichtigt werden.

„Meine Bergbau-Heimat“-Tour STARTEN

Gefördert wurde das Projekt 2006 bis 2009 von der:
mini8


Kreative Unterstützung gesucht >> weiter


Neustädtler Bergbaulandschaft in Miniatur (Maßstab 1:25):mini5mini6

mini2
mini3
mini4


Kontakt: 03772 21815
Angelika Seidel

Bankverbindung:
IBAN: DE38 8705 4000 3847 6054 60
SWIFT-BIC: WELADED1STB
Erzgebirgssparkasse